25 Kommentare

  1. Hallo,

    Ich habe das Gerät bis jetzt nur auf dem Schreibtisch getestet, mach einen sehr guten eindruck.
    Es soll dann für die nächste Saison in mein komplett neues Instrumentenbrett eingebaut werden.
    Dokumentation und Handbuch sind auch Super!

    Nur eine kleine Frage Hätte ich noch:
    Gibt es das Handbuch auch als PDF? Dann kann ich es einfach Ausdrucken und in die L-Akte heften, das freut den Prüfer bei der Abnahme =)

    1. Danke für die Info.
      Das Handbuch auf der WebSeite repräsentiert immer den letzten Stand, kann auch in verschiedenen Sprachen angezeigt werden.
      Die Übersicht mit allen portablen und druckbaren deutschen Handbücher, selbstverständlich im PDF Format, auch zu älteren Software Ständen findet sich in github hier:
      https://github.com/iltis42/OpenIVario/tree/master/handbook
      Der letzte Stand wäre dieser:
      https://github.com/iltis42/OpenIVario/blob/master/handbook/Handbuch-D-20.1122-17.pdf

  2. Good day .
    I can’t register for the store – I can’t place an order. I would like to know information about the availability of another series of air meters. Is it possible to make a reservation?

    Thanks for the information.

    1. I think in January there will be enough devices, we plan a remarkably higher number of devices for 2021.
      If you want to be sure to get one, just sent an email to info@xcvario.de with your name, so it will be noted in the reserved list beside your name.
      Your name is already well noted there.

      1. das wollte ich auch so machen, allerdings ragen die Ecken des aktuellen Gehäuses soweit nach außen, dass man keine Mutter mehr auf die 80er Verschraubung aufschrauben kann.
        Die Ecken so anpassen dass der Adapterring passt wäre für die nächste Hardware Generation sicher eine Verbesserung.

      2. Durch die Pneumatik-Verteilung im Gehäuse und einiger mechanischer Constraints lies sich das an den Ecken nicht kleiner gestalten. Einen echten Streckenflugrechner mit 3 pneumatischen Anschlüssen in einem 57 mm Gehäuse mit angeschrägten Ecken hat meines Wissens auch noch kein Hersteller gezeigt. Eine Möglichkeit ohne Muttern auszukommen wäre die Gewindelösung im Adapter-Ring. Statt Durchgangslöcher und Schrauben Gewinde schneiden, und Schrauben passend kürzen, alternativ die Senkkopfschraube mit Loctite gesichert von hinten, und eine Hutmutter von vorn.
        Eine Lösung wäre natürlich eine echte Front 80 mm für das Vario, ganz ohne Adapter-Ring in Auftrag zu geben, bei den Stückzahlen — die 80 mm Lösung wird wenig angefragt — würde es Vario um ca. 20-30% verteuern.

      3. ja das mit den Senkkopfschrauben hab ich mir auch überlegt, das bekomme ich über den Winter schon hin.

        5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung!

  3. I have not too much experience with LK8000, but it is supposed to work with Borgelt protocol and a Flarm device for the GPS fix.
    Basic tests were successful, messages from XCVario appear in the device as expected, and field do updates when vario moves.

    1. Dear Teo, XCSoar map’s are not part of XCVario, so this question should be either placed here: https://forum.xcsoar.org/
      From my experience, topology for your region is well covered by Alps region, exactly ALPS_HighRes.xcm, and Slovenia even has native support for an Airspace in XCSoar.
      Any other countries you may download and yourself from here: https://www.alus.it/AirspaceConverter/openAIP.php, i see there Bosnia, Croatia well listed.

  4. Wir haben das Vario im August in einen Piccolo eingebaut.
    Einbau und Setup sind völlig problemlos, Handbuch einfach und übersichtlich.
    Das Gerät funktioniert tadellos und konnte seine Feinfühligkeit an den letzten Wochenenden in der schwachen Herbstthermik beweisen.
    Es hat alles was man braucht. Die Bedienung ist einfach und die Anbindung an mobile XCSoar Endgeräte klappt bestens (Android Handy und WayteQ Navi).

    Ein besonderes Lob gilt noch dem hervorragenden Support von Eckhard. Fragen wurden immer schnellstens beantwortet.

    Von unserer Seite 5 Sterne und eine klare Kaufempfehlung für ein TOP Gerät zu einem unschlagbaren Preis.

  5. Hallo, habe das Vario bisher nur „auf dem Tisch“ in Betrieb genommen. Es soll im Winter in meinen Phoebus B1 eingebaut werden. Mach bisher einen super Eindruck und ist gut dokumentiert. Frage: Ist es möglich, von XCsoar aus via der BT- Kopplung auch auf die Logdateien des FLARM zuzugreifen? So geht es mit meiner im Cockpit genutzten Bluetooth Schnittstelle, die ich dann gerne ersetzen würde.

    Beste Grüße!

    1. XCSoar bietet bei eingestelltem „OpenVario“ oder „Borgelt“ Device leider die keine Steuer-Elemente für das FLARM, also auch nicht „Flugdownload“ oder mehr an. Zum Zwecke des Downloads vom FLARM müsste man im XCSoar erst auf FLARM umkonfigurieren. Das Feature FLARM auslesen hatte daher bisher noch keine große Priorität, ist aber für weitere Software Releases bereits geplant. Heute bereits möglich ist ein Reset des FLARM’s sowie der FLARM Setup, sofern Vario TX mit FLARM RX durchverbunden.
      Sollte ein serieller Flugdownload notwendig sein, empfehle ich eine zweite Bluetooth-Schnittstelle, damit lässt sich in XCSoar das FLARM als weiteres, eigenes FLARM Device konfigurieren, und damit jederzeit steuern, sowie auslesen.

      1. Hallo, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte mir so etwas. Da Bluetooth ganz ordentlich Energie verbraucht, bin ich auf die Weiterentwicklung der Software für XCVario gespannt.
        Beste Grüße!

      2. Die Energie an Bord eines Seglers ist nicht unbegrenzt verfügbar.
        Natürlich wurde das Vario in Hinblick auf „Energy Saving“ entwickelt, daher das ist Feature der Bluetooth Bridge die ein extra Bluetooth Gerät überflüssig macht natürlich wichtig!
        Der Download eines Fluges ist für die Bluetooth Bridge eigentlich nichts Besonderes, da im Grunde transparent für das Gerät. Vario und FLARM teilen sich aber eine Bluetooth Verbindung im TDM (Time Division Multiplex) Verfahren zeitlich versetzt, das kann das Protokoll aus dem Tritt bringen.
        Die Lösung dazu ist aber recht simpel. Beim einem Flug-Download sind die Vario-Daten nicht notwendig, ein Druck auf den Push-Button, und man ist im Menue die Vario Daten-Übertragung stellt sich ab und der Flugdownload vom FLARM hat die Bluetooth-Verbindung alleine für sich.
        Damit klappt es nun mit der Software-Version, die heute noch gebaut und auf github hochgelanden wird. Die ersten Flüge sind damit auf dem Labortisch bereits auf mein Tablet gewandert.
        Ein zusätliches reines FLARM Device in XCSoar lässt sich leicht anlegen und per Knopfdruck aktivieren (OpenVario Device dabei deaktivieren). Darin lässt sich dann recht problemlos der Flug herunterladen, das FLARM einstellen, ein FLARM Reset ausführen, usw.
        Muss es nur noch im Handbuch gut beschreiben, dann sollte es überall klappen.

        Gruss Eckhard

      3. Hallo Eckard,
        wie geht das denn mit dem Software-Update, damit das von Dir beschriebene Verfahren dann auch mit meinem Gerät funktioniert? Also ich gehe davon aus, eine *.bin Datei irgendwo bei github zu finden, die auf meinen PC zu laden und dann…?
        Jedenfalls wär der von Dir bschriebene Weg die Lösung und eine zweite BT Bridge überflüssig – toll!

        Beste Grüße und weiter viel Erfolg!

        Antwort:
        Ganz genau, auf der github Seite des Varios unter releases findest Du die .bin Dateien:
        https://github.com/iltis42/OpenIVario/releases/
        z.B.
        https://github.com/iltis42/OpenIVario/releases/download/20.0930-15/sensor-20.0930-15.bin
        diese klicken und Downloaden auf das gekoppelte Bluetooth Gerät z.B. dem Handy.
        Dann das Vario im Setup unter System/Software Download in den Download Modus setzen, und das Handy mit dem „ESP32 OTA“ WiFi verbinden.
        Am Browser des Handy, z.B. Chrome die Webseite des Vario’s aufrufen, die URL wird am Vario angezeigt. Darüber lässt sich die .bin Datei einfach ins Vario hochladen.

        Ausführliche Beschreibung:
        https://xcvario.de/handbuch?preview_id=241&preview_nonce=cff0f82b8f&preview=true#__RefHeading___Toc706_1394872305

        Viel Erfolg!

  6. I received my XCvario only a few days after the order and was able to configure it easily at home. Installation in the glider was also easy. I flew with it the day after installation and have the following comments:
    1) I really like the vario sensitivity without it being too jittery. I found that the vario reacted more quickly to coming lift or sink than my much more expensive primary vario/computer.
    2) although I changed the units to feet, knots, knots, the vario scale on the left side still seems to show m/s, not knots. No big deal but still a bit annoying.
    3) the speed to fly functionality worked well.
    4) I found the audio took a little bit of time to get used to and I decided to go with the audio from my primary vario. Nevertheless, I’m sure the XCvario audio would also work fine.
    5) all the other functions (temperature, ASI, battery etc.) worked well

    I’m very happy with the purchase. Now I would love it if it were to work with TopHat and a mini-Kobo 🙂 but, of course, the Kobo does not have bluetooth.
    I guess I will have to find an android e-ink screen device (Hisense?)

    1. 1) Yes The quick reaction to lift or sink, even providing a smooth display results from the use of intelligent predictive Kalman filter, and is one of the highlights of this design. It shows that no AHRS or other gimmicks are needed to build a quick and smooth vario.

      2) Crosschecked this, but looks good in the code (principle below) and in my test: The length of the vario gauge on the left side is calculated as below, and reflects well the unit choosen, that appears on the top of the vario gauge, selecting knots in the setup for Vario, i see there ‚knots‘. The factor that is to calculate knots from m/s is 1.94384, its almost twice size of the bar length. As a quick test we can lift the vario up from the table, then holding it down by the length of an arm. Doing this i can get it up to +- 0.25 m/s. Using knots i see +- 0.5 knots/s, so this should be okay.

      if UNITVAR == m/s
      ty = te*_pixpmd // 1 unit = 1 m/s
      else if UNITVAR == ft/min
      ty = te*_pixpmd*1.9685 // 1 unit = 100 ft/min
      else if UNITVAR == kt
      ty = te*_pixpmd*1.94384 // 1 unit = 1 kt

      1. Thanks for the quick response. Yes, the word above the scale says „knots“ but think I recall still seeing the scale itself showing 0-5 up and 0-5 down. If it is knots the scale should show 0-10 up and 0-10 down. I’ll confirm this next time I fly.
        Anyway, as I said it’s not a big deal. I’ve flown with lots of varios showing m/s and the scale reading +- 5.
        Ulrich Werneburg
        Osgoode, Ontario, Canada

      2. Yes, you recall complete correct. As the scale is not limited to a fix range of +-5 m/s or +-10 knots, but be tailored more flexible in Setup under Vario->Range, its in your hand to set there scale there to +-10 knots or any other range as you wish. If automatic range adjustment with factor two for knots (or even ft/min) when altering units is what you expected (?), this we can add of course, hence doing this maybe we add confusion.

  7. Ich habe das Vario in meine K6 eingebaut und dabei mein defektes Cambridge ersetzt. Gemessen am Marktwert eine angemessene Investition.
    Das Gerät funktioniert einwandfrei und reagiert sehr feinfühlig. Der Einbau und Anschluss ist problemlos,
    Ich habe nur sehr lange an einer passenden Blende für den alten, grösseren Ausschnitt gebastelt.
    Vielleicht wird hier mal eine fertige Blende als Angebot aufgenommen.
    5 Sterne von mir!

  8. Fast delivery, vario packed neatly and well protected. Very swift response to my questions and a clear and easy to read user manual even for a non-technical guy like me.
    Good product for a reasonable price, keep up the good work!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.